Aktivatoren beschleunigen die Durchhärtung von aneroben Produkten. Empfohlen ist die Verwendung von Aktivatoren bei:

  • - Verklebungen unter 5°C und
    - Auftrag auf inaktiven Oberflächen wie z.B. Edelstahl oder Aluminium, sowie chromatierte oder zinklegierte Oberflächen
  •  

Die Schraubensicherung sollte in das untere Drittel des Sackloches appliziert werden.

Ein nachträgliches Sichern von Schrauben ist mit LOCTITE 290 möglich. Dieses Produkt hat sehr gute Kapilareigenschaften.

Flüssige Schraubensicherungen z.B. LOCTITE 243 sind anaerobe Klebstoffe, die unter Luftabschluß aushärten. Insofern härtet das Produkt in den Gewindegängen aus, jedoch bleibt das herausgedrückte Produkte flüssig.

In der Regel lassen sich Schraubverbindungen, gesichert mit niedrig und mittelfesten Produkten, mit normalem Werkzeug wieder lösen. Bei Schraubverbindungen, die mit hochfesten Produkten gesichert wurden, sollte die Verbindung auf ca. 300°C erhitzt werden.

Flüssige Schraubensicherungen z.B. LOCTITE 243 sind anaerobe Klebstoffe, die unter Luftabschluß aushärten. Um dies zu vermeiden, darf das Gebinde nicht vollständig befüllt werden.