Mit dem TEROSON Kunststoff-Reparaturset können alle lackierfähigen Kunststoffe repariert werden.

Durch das keilförmige Anschleifen wird die Klebefläche vergrößert.

Ja, der Schleifstaub kann mit öl- und kondensatfreier Druckluft vom Bauteil entfernt werden. Eine nachfolgende Reinigung mit TEROSON VR 20 ist unbedingt erforderlich.

Verdünnungen und Bremsenreiniger können zu Haftungsverlusten in der Adhäsionszone führen und sind somit zur Vorbereitung von Klebeflächen ungeeignet. TEROSON VR 20 ist speziell für die Vorbereitung von Klebeflächen entwickelt worden.

Ja, um die gewünschte Haftung des Klebstoffes zu erzielen. Für die TEROSON Kunststoffreparatur ist der TEROSON 150 Primer zu verwenden.

Die Ablüftezeit von TEROSON 150 Primer beträgt ca. 10 Minuten und kann nicht beschleunigt werden.

Ein optimales Durchmischen zweier Klebstoffkomponenten wird erreicht durch die Bauart eines Statikmischers, sowie der Anzahl der erforderlichen Mischvorgänge innerhalb des Mischers. Daraus ergibt sich die Mischerlänge.

Durch Wärme (max. 60°C Oberflächentemperatur), verwende einen Infrarotstrahler oder Trockenofen mit Oberflächenthermometer.

Die Verwendung eines Warmluftföns wird nicht empfohlen, da keine gleichmäßig eingebrachte Temperatur gewährleistet werden kann. Verwende einen Infrarotstrahler oder Trockenofen mit Oberflächenthermometer (max. 60°C Oberflächentemperatur des Bauteiles).

TEROSON UP 250 Kunststoff-Spachtel ist eine 2K-Spachtelmasse auf Basis von ungesättigten Polyesterharzen und ideal geeignet für die Endbearbeitung von Kunststoffreparaturen.